FashionYard in München – November 2016

Hallo Ihr Lieben,

heute war ich beim FashionYard in München! Was kann es schöneres geben, als sich an einem kalten und verschneeregnetem Sonntag mit der lieben Nathalie von Fashiondeluxxe.com coole Klamotten von jungen Lables und Designern anzuschauen? 🙂

Was ist der FashionYard?

Der FashioYard ist eine Art Fashionmesse, wo jeder hingehen kann. Dort stellen die Marken Ihre Mode vor und man kann mit den Designern in Kontakt treten. Das ganze wird flankiert durch viel Musik, Sektempfang, Goodie-Bags und natürlich gutes essen und nette Mädels 🙂

In diesem Blogpost möchte ich aber nicht nur meinen Tag beim FashionYard in München zeigen, sondern euch auch mal wissen lassen, was ich für ein Schussel bin! Am laufenden Band sind mir heute irgendwelche Pannen passiert – kennt Ihr sowas?

fashion yard münchen

Mein erster FashionYard in München

Alles fing damit an, dass ich mich viel zu früh aus dem Bett hiefen musste, denn wir wollten heute pünktlich vor Öffnung da sein, damit wir unter den ersten 100 Mädels sind und eine Goodie-Bag bekommen.
Morgenstund hat ja bekanntlich Gold im Mund und mit frühem Aufstehen habe ich eigentlich nie Probleme, doch heute fiel es etwas schwer.
Nachdem das perfekte Outfit für so einen Fashiontag gewählt war, musste ich festellen, dass ich schon viel zu spät dran bin und den Weg zur Tram im Sprint hinlegen muss, um pünktlich zu kommen. Als wäre das noch nicht genug, hat sich mein hippes Outfit als absolut untauglich erwiesen. Schneeregen!

Mit Adidas Superstars und freien Knöcheln (ja das sieht nun mal gut aus – ist aber total unpraktisch bei Schneeregen) saß ich also frierend in der Tram. Dort musste ich feststellen, dass ich in der Eile meine Visitenkarten vergessen habe – für so einen Tag echt blöd gelaufen.

Nach 35 Minuten Fahrt erschien mir der Weg von der Haltestelle bis zum Backstage, wo der FahsioYard stattfand, unter meinem Schirm unendlich weit 🙁
Ich hatte mich tags vorher vergewissert ob ich da nicht mit dem Auto hinfahren kann, ein Bekannter jedoch hatte mir davon abgeraten – auf Grund der Parkplatz Situation. Vor der Location angekommen, fand ich gähnende Parkplatzleere

Dann endlich habe ich Nathalie getroffen und der Tag konnte nur besser werden! Wir standen also eine Weile in der Schlange und waren froh, als die Tore sich endlich öffneten. Wir standen zum Glück auch nicht so weit hinten. Und drinnen angekommen, dann der Supergau: wir sind Besucher 101 und 102, die letzten Goodie-Bags bekommen die Mädels vor uns. Tja schade! 😀

Die Brands beim FashionYard in München

Kann man nichts machen – also weiter und die Labels angeschaut. Tolle Marken waren dabei, hier nur einmal ein Ausschnitt meiner Liebsten Stände und Brands:

lille mus Taschen
lille mus Taschen
Sasasum Jewellery
Sasasum Jewellery
LYVEM
LYVEM
Lauren Moshi
Lauren Moshi

Außerdem waren auch noch Verena Bellutti und Menashion, hier war ich leider zu begeistert zum Fotografieren 🙂

Shoppen macht hungrig – wie jeder weiß – ein Glück standen vor der Tür einige Food Trucks, mit wirklich gutem Essen. Ein Pizza für mich, Gnocci für Nathalie und dazu einen Sekt von Freixenet.
Bei dem genüßlichen Schmausen landete dann natürlich ein rieser Platscher Tomatensoße direkt auf meiner Jeans 🙁

Naja – was solls, kann ich mir ja direkt eine Neue kaufen 🙂 Das tolle am FashionYard ist nämlich, dass man die Kleidung und den Schmuck zu wirklich reduzierten Preisen dort kaufen kann. Natürlich habe ich keine neue Hose gekauft sondern bin mit meiner Tomatensoße herumgelaufen 😀

Zur Fashionshow sind wir leider nicht geblieben, da hätten wir so lange warten müssen. Also hieß es auf nach Hause. Durchnässt und durchgefroren habe ich mich dann wahnsinnig auf meine Badewanne gefreut. Zuhause angekommen ließ ich mir auch direkt das Wasser ein – in der Wanne musste ich dann feststellen, dass unser alter (oder eher antiker?!) Boiler das Wasser nur auf lauwarm aufgeheitzt hat. Und es gibt wirklich nicht schlimmeres auf der Welt, als wenn das Badewasser nicht heiß ist und man in der Badewanne friert.

Danach habe ich dann beschlossen, den heutigen Tag mit Waffeln auf dem Sofa mit The Voice of Germany zu beenden.

Möge die kommende Woche besser werden!

Habt es fein,

eure Holli <3

Ach und noch etwas…

Trotz all den kleinen Pannen und Patzern war es ein wunderbarer Tag, und wer die Chance hat zum FashionYard in München, Düsseldorf oder Köln zu gehen sollte das unbedingt tun, es lohnt sich 🙂 Und irgenwie sinde manche Pannen ja auch ganz lustig und machen mich auch aus. Immer positiv denken – morgen ist ein neuer Tag <3

Comments

  1. Nathalie says:

    Was für ein schöner Blogpost! Hab mich unglaublich gefreut, den heutigen Sonntag mit dir auf dem Fashionyard zu verbringen :-))) liebste Grüße

    1. Holli says:

      Geht mir ganz genauso, hoffe wir sehen uns bald wieder 🙂 :*

Kommentar verfassen