Saturdays #10

Hä, wie du hast nen Blog?

Diese Frage wurde mir in der letzten Zeit so oft gestellt, dass ich dachte ich schreibe mal einen Post darüber, wie es ist einen Blog zu schreiben, von dem keiner weiß. 🙂

Meinen Blog gibt es jetzt seit Mitte März und ich finde, es hat sich einiges getan. Ich habe nicht nur das Design gefunden, was mir wirklich gut gefällt, sondern auch Themen und Ideen, die mir und euch Spaß machen. Und dann sind da noch die Leser, jeden Tag ein bisschen mehr. Also ich finde für die kurze Zeit – wirklich gut <3

Warum mir so viele diese Frage stellen wollt ihr jetzt sicher wissen…

Ich habe im „Geheimen“ angefangen zu bloggen – Witz komm raus, du bist umzingelt- im Internet geheim, wie soll das bitte gehen?
Was ich meine ist, dass ich es niemandem erzählt habe, bis auf meinem Freund (dem auch erst nach einer Woche) und meiner besten Freundin.
Aber die durften es bloß niemandem verraten…

18343df7fd2ddfd03f6c5482843f4439

„Warum traust du dich denn nicht es jemandem zu erzählen? Im Internet sieht es doch eh die ganze Welt?“ – das war die Frage von meinem Freund. Berechtigt wie ich finde.

Ich habe es ja nicht direkt geheim gehalten, ich habe den Link in mein Instgram Profil gestellt und Twitter mit dem Blog verbunden. Wer meinen Blog also rein zufällig gefunden hat, der wusste Bescheid 🙂 Und dann dieser Satz „Hä, wie du hast nen Blog?“ – neugierige Blicke.

– „Ja, aber noch nicht so lange.“ antworte ich darauf meist mit ziemlich roten Wangen und leicht verlegen.

Warum verlegen? Ist ein Blog oder ein anderes Projekt, dass man startet nicht eher was worauf man stolz sein sollte? Dass man Fleiß und Zeit und Kreativität in etwas steckt, aus dem mal was wirklich tolles werden soll. Hat nicht jeder mal klein angefangen?

Ich hatte am Anfang ziemlich Angst, dass das Projekt „Hollanddiewaldfee“ kläglich scheitert, keine Follower, kein Durchhaltevermögen und dann noch die Leute, die einen für einen „Möchtegern-Blogger“ halten.

Aber wann ist der richtige Zeitpunkt, um in seinem Freundeskreis zu erzählen:“Ich blogge jetzt!“ oder noch besser: „Ich bin jetzt Blogger!„?

Ist man automatisch „Blogger“ wenn man einen Blog schreibt?

Nun ja, nach meinen ersten 2,5 Monaten als Blogschreiber (finde ich treffender als Blogger) bin ich an einem Punkt, wo ich immer noch nicht rumlaufe und es jedem erzähle. Zu meinem Kreis der Vertrauten gehören mittlerweile so etwa 5-6 Leute aus meinem Freundeskreis und meine Eltern. Aber wenn andere Leute mich darauf ansprechen freue ich mich schon. Besonders wegen dem lieben Feedback und den netten Meinungen, die ich bis jetzt bekommen habe. Auch meine Statistiken zeigen, dass es nicht völliger Quatsch ist, das was ich schon so lange verfolge nun auch endlich mal selbst in die Tat umzusetzten.

Wohin die Reise Hollanddiewaldfee noch geht, das sei mal dahin gestellt.

Ich habe mich jedenfalls dafür entschieden, mich nicht mehr darum zu kümmern, ob Leute das uncool, bescheuert oder unnötig finden. Mir macht’s Spaß 🙂

Eure Holli <3

d77339d06580d13a4e0bd725939ad3dd

Comments

  1. CarolCarell says:

    Genau ! Hauptsache Freude an der Sache… Und vielleicht auch mal ganz einfach etwas für sich alleine… Bin am Anfang und keine Ahnung wie sich das entwickelt, deshalb erzähle ich es noch nicht rum.
    Ganz liebe Grüsse
    Carol

    1. Sehe ich genau wie du! Ich finde dein Blog muss sich vor nichts verstecken 🙂 aber verstehe deinen Gedanken wirklich voll und ganz <3

  2. Tamara Aust says:

    So geht es mir auch! Ich weiß leider auch nie wie ich reagieren soll, wenn mich Personen fragen. Ich versuche mich dann automatisch zu rechtfertigen doch warum eigentlich? Ich finde, man soll das machen wozu man Lust hat und abwertende Fragen anderer keine acht schenken… Leider bekommt man auch nur über das Internet das meiste positive Feedback und im privaten Kreis wird man eher angesprochenen, wieso man das überhaupt macht. Ich finde übrigens deinen Schreibstil super! Freue mich auf mehr 🙂
    Liebe Grüße,
    Tamara

    tamaraaust.wordpress.de

    1. Vielen Dank für diesen lieben Kommentar! Ich sehe das wirklich ganz genau so. Ich glaube viele wissen auch gar nicht, dass man wirklich Zeit da rein steckt und es Spaß macht da etwas aufzubauen. Hauptsache man hat Spaß an der Sache 🙂
      Vielen Dank <3

Kommentar verfassen