Time flies: Auslandssemester London Erfahrungsbericht

OH MEIN GOTT!

Ich kann es einfach nicht fassen, dass meine Reise nach London heute vor einem Jahr begonnen hat. Ich war dort, um 3 Monate im Marketing des Unternehmens zu arbeiten, wo ich mein duales Studium mache.

Für mich war es eine großartige Erfahrung, die mich nicht nur sprachlich und praktisch weitergebracht hat, sondern vor allem persönlich.

Ich blicke zurück auf eine wunderbare Zeit, mit wunderbaren Menschen und nehme so viele Eindrücke und Erlebnisse mit!

Hier ein paar Tips von mir für euch, wenn ihr einen Auslandsaufenthalt plant…

Wie finde ich ein Zimmer im Ausland?

Ich habe mein kleines, aber feines Reich auf Airbnb entdeckt. Ich bin zum ersten mal mit Airbnb verreist und habe es wegen dieser tollen Erfahrung jetzt auch schon im Urlaub ausprobiert.

Warum ich ein Airbnb Zimmer empfehle? Großstädte wie London können einen echt runterziehen, wenn man aus dem Trubel nach Hause kommt und dann alleine ist. Auch wenn man nicht jeden Tag etwas unternehmen kann oder will, ist es schön jemanden um sich zu haben. Die meisten Hosts lassen einem dabei so viel Freiraum wie möglich. In London war es für mich wie in einer WG, in einer italienischen WG 🙂 ich habe viele nette Leute dort kennengelernt, die ich sonst nie getroffen hätte. Wunderbar gegessen und viel gelacht… Wenn ihr euer Zimmer bei Airbnb findet, dann wisst ihr das, es passt einfach! Die Bilder und Bewertungen auf der Seite helfen euch auch dabei, die richtige Wahl zu treffen.

Was ich nur sagen kann: London ist groß. Und man sollte genau wissen, wo ist die Uni oder das Büro, wo ich täglich hin muss? Ich glaube jeden Morgen und jeden Abend eine Stunde U-Bahn oder Bus fahren macht keinen Spaß. Sucht eine Wohnung in der Nähe eures täglichen Ziels! So könnt ihr auch Geld sparen! Ich habe in Zone 5 gewohnt und damit 45 Minuten in’s Stadt innere gebraucht. Anstrengend.. aber zur Arbeit waren es nur 15 Minuten.

Was kann man in London unternehmen?

In London gibt es so viel zu entdecken… Mein absoluter Lieblingsort in London ist Camden Town. Hier gibt es alles was das Herz begehrt und noch viel mehr. Die besten Shoppingmöglichkeiten und der weltbeste Food Market, der für jeden etwas bietet!

Was man auch unbedingt anschauen sollte ist M&M World und China Town am Leicester Square von dort aus kann man dann zum Picadilly Circus schlendern und sich das bunte Treiben anschauen.

Wer länger als 3-4 Tage in London ist sollte unbedingt die Harry Potter World besuchen. Für mich ist da ein echter Traum wahr geworden. Man kann wirklich alles sehen, was im Film vorkommt. Es hat mich einfach total geflasht, wieviel Handabreit in den ganzen Requisiten steckt.

Was sich auch wirklich lohnt, ist ein Besuch auf dem Borough Market… wirklich leckere Köstlichkeiten, die man unbedingt probieren sollte.

Wer gerade in London ankommt, dem kann ich eine Fahrt im roten Doppeldecker empfehlen. Da bekommt man erst mal einen tollen Überblick. Meistens ist eine Fahrt auf der Themse mit inbegriffen. Wer schlau ist bucht das ganze vorher Online. Hier gibt es auch Pakete, wo zum Beispiel das London Eye oder Madame Tousseauds mi dabei ist.

Geht in’s Pub! Was ich an London wirklich am meisten vermisse, sind die Pubs. So eine schöne Stimmung, so günstiges und leckeres Essen! Ich habe auch in allen Pubs, in denen ich war, gute Erfahrungen gemacht. Dort trifft  sich das verscheidenste Publikum und man ist einfach ausgelassen. Viele Engländer gehen auch in der Mittagspause oder nach Feierabend dahin. Das hat mit den Irish Pubs in Deutschland nichts zu tun.

Was kann man in England sonst noch so machen?

Wer länger in England ist, der sollte unbedingt an’s Meer fahren. Wir haben sogar einen kleinen Roadtrip daraus gemacht.. von Weston-super-Mare nach St. Ives, dann Plymouth und wieder zurück. Wahnsinn! Einfach atemberaubend! Gerade die Fahrten durch’s Moor sind einfach wie in einer anderen Welt 🙂

Stonehenge… Ja was soll ich sagen. Ich hatte mich darauf gefreut und ich habe die Fahrt mit meinen Eltern (die haben mich eine Woche besucht) sehr genossen. Dort angekommen war es einfach bitter kalt 😀 Dieser Steinkreis war auch echt cool zu sehen, aber die Atmosphere direkt an der Schnellstraße gelegen ist nicht so mein Ding gewesen. Die Geschichte dahinter ist auch spannend und beeindruckend und ich bin wirklich kein Kulturbanause, aber wenn man nur wenig Zeit hat, dann sollte man das gut überlegen.

IMG_1521

Was kann man gegen Heimweh machen?

Ich dachte immer „Heimweh? Never! Ich will unbedingt in’s Ausland“
Als ich in London ankam, war allerdings direkt das Osterwochenende und ich saß dort alleine, während meine ganze Familie in Deutschland zusammen war. Das tat echt weh. Und ich kannte ja auch noch niemanden… Ich habe wirklch viel Tränen in London vergossen. Das ist auch gar nichts schlimmes, nur erwartet hatte ich das nicht. Was macht man dann? Man kann ja nicht ständig Mama oder den Freund anrufen, weil es die ebenso traurig macht, einen am Telefon weinen zu hören.
Mir hat es geholfen, mich abzulenken… Kochen, essen, fernsehen oder spazieren gehen. Einfach die 4 Wände verlassen. Als es ganz ganz schlimm war, habe ich den (sowieso) geplanten Flug nach Deutschland gebucht. Den habe ich nach der Hälfte der Zeit eingeplant. Wenn man das dann sucht und bucht, dann hat man was, worauf man sich wirklich freuen kann!

Was bleibt zu sagen?

Wer die Chance bekommt, sollte ein Auslandssemester auf jeden Fall machen. Aber Achtung! London ist teuer! Wenn ich meine Eltern nicht hätte, hätte ich mir das nicht leisten können. Mein 12m² Zimmer hat mich im Monat 900€ gekostet, ohne Handykarte, ohne Lebensmittel, ohne U-Bahn Ticket und ohne Erlebnisse. Puh.

Meine Mitbewohnerin hat mir einen Rat gegeben, für den ich sehr dankbar bin. Egal wie gestresst ihr seid oder wie müde. Never get tired!
Werdet nicht müde, geht raus, lasst euch nicht hängen! Nutzt die Zeit, die ihr habt, auch wenn die Fahrt in die Stadt anstrengend und lange ist. Genießt die Zeit.

Lasst euch davon nicht abschrecken. Traut euch! Und wenn ihr Fragen habt, dann schreibt mir gerne eine Mail oder lasst mir einen Kommentar da.

Ich möchte diese Erfahrung auf keinen Fall missen <3

Kommentar verfassen